Einsatzgeschehen

06.05.2024 Überflutung

Am Abend des 06.05.2024 wurden die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Schiedlberg zu einer Überflutung im Zentrum von Droißendorf (Gemeindegebiet von Schiedlberg) gerufen. Ein Straßenmeisterei Team sowie die Exekutive waren anschließend ebenfalls vor Ort.

Aufgrund der starken Verschmutzung und der damit verbundenen Gefahr im Verzug musste die Verbindungsstraße zwischen Droißendorf und der Rathgasse noch in der Nacht gesperrt werden. Die Straßenmeisterei und die Gemeinde übernehmen die weiteren Reinigungsarbeiten des Gebietes.

Ein großes Danke gilt den benachbarten Traktorfahrern für die wertvolle Unterstützung bei den Erstmaßnahmen.



Die Lage am Tag danach. - Reinigungsarbeiten aufgrund der Überflutung am 06.05.2024 im Schiedlberger Gemeindegebiet - Droißendorf…

08.03.2024 Ölspur

Die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Schiedlberg waren wegen einer Ölspur am 08.03.2024 im Einsatz. Gemeinsam konnte das ausgelaufene Betriebsmittel gebunden und fachgerecht entsorgt werden.

09.02.2024 Einsatz

Die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Schiedlberg rückten am Nachmittag vom 09.02.2024 zu einem Verkehrsunfall aus. Auf einer Kreuzung im Schiedlberger Ortsteil Matzelsdorf (L1365/L565) waren diverse Aufräumarbeiten zu erledigen.

Ausgelaufene Betriebsmittel wurden gebunden und Absicherungsmaßnahmen erfolgten. Der Abtransport von einigen beteiligten Fahrzeugen wurde in Zusammenarbeit mit einem Abschleppdienst fachgerecht abgewickelt. Die Polizei sowie das Rote Kreuz waren ebenfalls vor Ort.

07.01.2024 Verkehrsunfall

Die Einsatzkräfte der Polizei sowie der Freiwilligen Feuerwehr Schiedlberg wurden am Vormittag vom 07.01.2024 zu einem Verkehrsunfall alarmiert.

Die betroffene Fahrbahn der L1372 musste aufgrund der Aufräumarbeiten temporär gesperrt werden. Der Verkehr wurde lokal umgeleitet. Ein Abschleppdienst übernahm den fachgerechten Abtransport.

Wir bedanken uns bei allen Anwesenden für die sehr gute Zusammenarbeit am Einsatzort.

23.12.2023 Sturmtief

Aufgrund einer speziellen Wetterlage zu Weihnachten mussten die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Schiedlberg von 21.12 bis 23.12.2023 zu mehreren Einsätzen ausrücken.

Es waren diverse Sturmschäden im Gemeindegebiet von Schiedlberg zu verzeichnen. Absperrmaßnahmen aufgrund von Gefahr in Verzug wurden genauso wie schnelle Erstmaßnahmen durch unsere Teams getroffen.

Bei der ersten stärkeren Welle vom Sturmtief Zoltan standen ebenfalls die Techniker von Netz OÖ aufgrund eines lokalen Stromausfalls in Einsatz.

Ein großes Dankeschön gilt den Kameradinnen und Kameraden sowie allen umliegenden Einsatzorganisationen für ihre vorbildlichen Leistungen im Dienste der Bevölkerung.

25.11.2023 Verkehrsunfall

An der L1372 im Gemeindegebiet von Schiedlberg ereignete sich am 25.11.2023 ein Verkehrsunfall. Die beiden Freiwilligen Feuerwehren Sierning und Schiedlberg rückten zu diesem Einsatz aus. Auch der zuständige Bezirksfeuerwehrkommandant folgte. Das Rote Kreuz und die Exekutive waren ebenfalls vor Ort. Ein Abschleppdienst übernahm den Abtransport des verunfallten Fahrzeugs. Der betroffene Fahrbahnabschnitt musste temporär gesperrt werden. Ein großes Danke an alle Mitwirkenden für die sehr gute Zusammenarbeit.

12.11.2023 Verkehrsunfall

Die Kameradschaft der Freiwilligen Feuerwehr Schiedlberg wurde am 12.11.2023 zu einem Schweren Verkehrsunfall auf der L1372 Sierningstraße (Schiedlberger Straße) alarmiert. Gemeinsam mit der Exekutive, dem Roten Kreuz, dem NEF-Team und der ÖAMTC-Flugrettung wurde der Technische Einsatz professionell abgewickelt. Weiters war ein Abschleppdienst und ebenfalls eine Straßenkehrmaschine vor Ort. Der betroffene Fahrbahnabschnitt wurde während der umfangreichen Arbeiten total gesperrt. Ein großes Dankeschön gilt allen mitwirkenden Einsatzkräften, den Ersthelfern und der angeforderten Unternehmen für die sehr gute Zusammenarbeit.

26.08.2023 Sturmschäden

Aufgrund des Unwetters vom 26.08.2023 und deren Folgen gab es einen Stromausfall und diverse Tätigkeiten im Dienste der Bevölkerung zu verzeichnen.

Das Feuerwehrhaus sowie die Wasserversorgung vom Ort wurden jeweils per Notstromaggregat betrieben.

Parallel dazu gab es eine Ausrückung zu einem etwas stärker getroffenen Abschnitt vom Gemeindegebiet. Dort wurde die Gefahr im Verzug entschärft und das einwandfreie Befahren eines Verkehrsweges sichergestellt.

Ein Störungstrupp vom Netzbetreiber konnte die Energieversorgung mittels Erstmaßnahmen sicherstellen. Ein weiteres Team widmet sich dann dem ursprünglichen Schaden.

14.08.2023 Aufräumarbeiten

Am 14. August, um 21:17 Uhr, wurde die Freiwillige Feuerwehr Schiedlberg zu einem Auffahrunfall alarmiert.

Mit vereinten Kräften konnten die beschädigten Fahrzeuge rasch vom Unfallort entfernt und auslaufende Betriebsmittel gebunden werden. Anschließend erfolgte die Freigabe des betroffenen Fahrbahnabschnittes durch die Polizei.

12.07.2023 Sturmschäden

Zum Zeitpunkt der Alarmierung wurde das Hauptaugenmerk auf die Erhaltung kritischer Infrastruktur in Zusammenarbeit mit dem Bauhof / Gemeinde Team aufgrund eines anhaltenden Stromausfalles gelegt. So wurden zum Beispiel das Feuerwehrhaus um unter Anderem die Funkbereitschaft gewährleisten zu können sowie die Trinkwasserwerk Anlage mit Notstrom versorgt. Eine Umleitung bei einer betroffenen Nebenstraße (Güterweg) musste als Erstmaßnahme erreichtet werden. Der Störungsdienst des zuständigen Stromnetzbetreibers behob ebenfalls an der Versorgungslinie für den Bereich „Schiedlberg Schule“ im Graben am Seilerbach an zwei Abschnitten die Sturmschäden. Am Nachmittag waren dann alle Problemfälle wieder behoben.

08.05.2023 Aufräumarbeiten

Die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Schiedlberg und der Exekutive wurden zu einem Verkehrsunfall zwischen Schiedlberg und Sierning gerufen.

Ausgelaufene Betriebsmittel wurden gebunden und der betroffene Fahrbahnabschnitt an der Alte-Wein-Straße, Droißendorfstraße und Sierningstraße Kreuzung gesichert.

Ein Abschleppunternehmen entfernte das Unfallfahrzeug. Das Team von der zuständigen Straßenmeisterei nahm sich anschließend der defekten Leitplanke an.

15.04.2023 Überflutung

Die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Schiedlberg wurden am 15. April 2023 zu einem Überflutungseinsatz in den Schiedlberger Ortsteil Goldberg alarmiert. Die Besatzung vom LF-A arbeitete vor Ort und das Team vom TLF-A 2000 führte in weiterer Folge eine Kontrollfahrt im restlichen Gemeindegebiet durch.

11.03.2023 Sturmschäden

In den frühen Morgenstunden des 11.03.2023 wurden die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Schiedlberg zu mehreren Sturmschäden mit der Kurzinfo: „Baum über die Straße“ im Bereich der Schiedlberger Ortsteile Pellndorf sowie Stichlberg alarmiert. Die Trupps vom LF-A und MTF arbeiteten die zwei Einsatzstellen anschließend parallel ab. Im Dienste der Bevölkerung konnte so die gewohnte Sicherheit rasch wieder hergestellt werden.

06.02.2023 Ölspur

Am 06.02.2023 wurden die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Schiedlberg zu einer Ölspur alarmiert. Auf der Schiedlberger Landesstraße war auf einer Strecke von etwa 3,4 km Hydrauliköl auf der Fahrbahn. Der betroffene Abschnitt wurde gesichert und Erstmaßnahmen folgten. Eine Beschilderung entstand in Kooperation mit dem Streckendienst.

24.12.2022 Einsatz

Die Freiwilligen Feuerwehren sind auch an den Feiertagen rund um die Uhr da um zu helfen.

So war es auch heute am 24.12.2022 der Fall. Aufgrund eines Unwetters musste ein Sturmschaden an einer wichtigen Verbindungsstraße rund um der Gemeindegrenze von Schiedlberg und Sierning in den frühen Morgenstunden beseitigt werden.

Mit vereinten Kräften konnte auch dieser Einsatz professionell abgearbeitet werden. (Fotos: Markart & Kaar)

22.11.2022 Brandmeldealarm

Die Freiwillige Feuerwehr Schiedlberg musste am Abend des 22.11.2022 zu einem Alarm einer Brandmeldeanlage ausrücken. Ein Schiedlberger Unternehmen hatte dabei Glück im Unglück. Es waren keine gröberen Schäden bei dem Realen Fall zu verzeichnen. Die Einsatzbereitschaft konnte nach der Hilfeleistung rasch wiederhergestellt werden.