04.01.2019 Notrufnummern

Bitte geben Sie am Telefon folgende Daten an: Wer ruft an?, Was ist geschehen?, Wo wird Hilfe benötigt?, Wer ist verletzt? Während des Gespräches am Besten warten bis die Person in der Notrufzentrale keine Fragen mehr hat! (Nicht einfach Auflegen!)

Bis die entsprechende Hilfe eintrifft können folgende Maßnahmen ergriffen werden: Erste Hilfe leisten, Sich und andere Personen in Sicherheit bringen, Lautstark bemerkbar machen, Auf besondere Gefahren achten. (Gase, Autobahn, Fluchtrichtung usw.) Im Brandfall bitte nie den eventuell vorhandenen Lift benützen!

Beim Eintreffen der Einsatzorganisation: Einweisen, Einsatzleiter auf besondere Gefahren hinweisen (Gasflaschen im Haus oder in der Werkstatt, Krankheit der Person, usw.), Für Fragen in der Nähe bleiben…

Feuerwehr: 122
Polizei: 133
Rettung: 144
Euronotruf: 112
Bergrettung: 140
Notruf für Gehörlose: 0800 133 133
Ärztefunkdienst: 141
Gasgebrechen: 128
ARBÖ: 123
ÖAMTC: 120
Vergiftungsinformation: 01/406 43 43