04.05.2020 Hl. Florian

Florian war damals ein Offizier der zweiten Legion des römischen Heeres in Aelium Cetium. Nach seiner Bekehrung zum Christentum gab er seine Karriere auf und ging nach Zeiselmauer. Von hier aus eilte er rund 40 gefangenen Christen in Lauriacum zu Hilfe. Der Statthalter Aquilinus ließ ihn anschließend verhaften. Florian weigerte sich nachhaltig dem Christentum abzuschwören. Nach vielen Martern erlitt er den Märtyrertod. Mittels einem Mühlstein um den Hals wurde Florian im Fluss Enns ertränkt.

Anlässlich seines Todestages wurden das Floriankreuz in Enns, die Porta St. Florian an der Basilika St. Laurenz und das Stift St. Florian besucht.

Der Lichterschein einer in der Stiftsbasilika St. Florian angezündeten Kerze leuchtet seit Sonntag, den 03.05.2020 für alle verstorbenen Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Schiedlberg. (Fotos: Kaar / Die Gebete wurden aus dem Arbeitsbehelf für Feuerwehrkuraten der Diözese Linz zitiert)

Gott, unser aller Vater,
der heilige Florian hat dir
als erster in unserer Heimat
Leib und Leben geschenkt.
Darum verehren wir ihn als Patron und Fürbitter.
Wenn wir ihn jetzt ehren
und ihn um seine Hilfe anrufen,
lass das nicht ohne Wirkung bleiben
für unser Leben im Glauben
und in der Liebe.
Amen.
Allmächtiger und starker Gott,
Vater unseres Herrn Jesus Christus!
Wir Schauen auf das Beispiel des hl. Florian
und seiner Freunde
und wissen uns mit ihnen verbunden,
mit ihrem Leben, ihrem Zeugnis,
ihrem Glauben und auch mit ihrem Gebet.
Darum bitten wir voller Vertrauen,
gib auch uns den Mut uns furchtlos
zu unserem Glauben zu bekennen
und schütze unsere Leben,
unser Hab und Gut,
vor Unglück und Gefahr.
Behüte und bewahre alle Feuerwehrmänner und -frauen,
und alle freiwilligen Helfer
vor jedem Schaden und allen Gefahren.
Darum bitten wir auf die Fürsprache des hl. Florian
durch Christus unseren Herrn. Amen.
Teile diesen Beitrag!

Redaktion

Die Homepage von der Freiwilligen Feuerwehr Schiedlberg wird stetig mit neuen Nachrichten rund um das Feuerwehrleben im Ort bestückt. Mairin Schelkle, Josef Eder, Matthias Schmid, Christoph Obermayr, Stefan Kaar und Johann Söllradl wirken beim Team Öffentlichkeitsarbeit mit. Ein besonderer Dank gilt auch Ernst Obermayr und Alfred Ziehesberger für das Fotografieren.

Empfehlungen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen